www.Lindner-Group.com: neueste Nachrichten https://www.lindner-group.com de Lindner Group Thu, 21 Mar 2019 15:37:30 +0100 Thu, 21 Mar 2019 15:37:30 +0100 TYPO3 news-4380 Wed, 14 Dec 2016 12:25:00 +0100 BIG Impulse Netzwerktreffen in Mariakirchen - Vom Brandschutz bis Bierbrauen https://legacy.lindner-group.com/de_AT/news/artikel/big-impulse-netzwerktreffen-in-mariakirchen-vom-brandschutz-bis-bierbrauen-4381/ Im Schloss Mariakirchen fand am 10. November 2016 das diesjährige letzte BIG Impulse Netzwerktreffen des Bundesverbandes in den Gewerken Trockenbau und Ausbau e. V. statt. Der BIG und die Lindner GFT GmbH als Gastgeber, luden zu praxisbezogenen Vorträgen und einer Führung inkl. Verköstigung in der hauseigenen Brauerei in Mariakirchen ein. Bei Kaffee und Butterbrezen wurden die eintreffenden Gäste begrüßt. Schon jetzt, gab es die erste Gelegenheit, sich mit bekannten Gesichtern und neuen Kontakten auszutauschen. Im stilvollen Ambiente der Tagungsräume im Schloss Mariakirchen startete die Veranstaltung pünktlich mit einleitenden Worten von Alfred Bircks, Vorstandsvorsitzender BIG, und dem Geschäftsführer der Lindner GFT GmbH, Josef Bielmeier.

Der erste Vortrag über „Brandschutz im Innenausbau“ von Prof. Dipl.-Ing. Klaus Lang, Leiter der Abteilung Forschung & Entwicklung der Lindner Group KG, traf auf großes Interesse. Prof. Lang beantwortete den interessierten Teilnehmern aktuelle Fragen zu u.a. den gesetzlichen Anforderungen hinsichtlich des Brandschutzes in „notwendigen Fluren“, erläuterte die Feuerwiderstandsklassen bei GK-Wänden nach DIN 4102/4 und legte die Bestimmungen über die Brandschutzverglasungen in Wänden „notwendiger Flure“ dar.

Josef Bielmeier referierte anschließend über „Trockenestriche in der Welt der Unterböden“. Hier verdeutlichte er nicht nur die nötigen Anforderungen für die Verwendung von Trockenestrichen, sondern unterstrich vor allem die Vorteile für die Fachunternehmer und ihrer daraus folgenden Kompetenz gegenüber Planern und Bauherren. Im Anschluss wurden die NORIT-Produkte der Lindner GFT GmbH näher vorgestellt.

Nach einer kurzen Pause informierte Dunja Morge (BIG) über die Entwicklung und Ziele des Verbandes. Gerade das Thema „Ausbildung in der Trockenbaubranche“ stieß nicht nur bei den teilnehmenden Schülern der „Staatlichen und Kommunalen Beruflichen Schulen Vilshofen an der Donau“ auf offene Ohren. Mit einer eigenen Internetplattform möchte der BIG zukünftig besser über die Ausbildungsmöglichkeiten, Berufsbilder und Karrierechancen in der Trockenbaubranche informieren.

Als letzter Referent war Ulrich Stahl, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. (BVF), geladen und stellte mit dem Thema „Heizen und Kühlen über großflächige Systemtechnik“ auch die Frage, ob sich daraus neue Geschäftsfelder für die Bau- und Ausbaubranche weg von der Heizungsbaubranche entwickeln könnte. Die Zukunftstrends liegen für ihn dabei klar in Niedrigstenergiegebäuden und in Systemanbietern, die Planung, Verkauf und Montage „aus einer Hand“ ermöglichen.

Nach dem offiziellen Teil des BIG Impulse Netzwerktreffens endete die Veranstaltung auf Einladung der Lindner GFT GmbH mit einer Führung durch die hauseigene Brauerei mit anschließender Brotzeit im Schlossbräu Mariakirchen.

]]>
news-4370 Wed, 07 Dec 2016 16:24:00 +0100 Ein Neubau für die Deutsche Hypo https://legacy.lindner-group.com/de_AT/news/artikel/ein-neubau-fuer-die-deutsche-hypo-4371/ Mit einem Neubau in der Hannoveraner Altstadt legte die Deutsche Hypo, der Immobilienfinanzierungsspezialist der Nord/LB, seine bislang geteilten Standorte zusammen. Die Lindner Group erhielt dabei den Auftrag für die Trockenbauarbeiten wie auch für den Hohlraumboden. Für das nachhaltige Gebäudekonzept wurde eine Zertifizierung in Gold gemäß DGNB angestrebt und erfüllt. Als Gründungsmitglied des DGNB kann die Lindner Group langjährige Erfahrung im nachhaltigen Bauen vorweisen.

Die umfangreichen Trockenbauarbeiten konzentrierten sich bei diesem Projekt auf Flur- und Bürobereiche, Konferenz- und Besprechungsräume sowie den Empfangsbereich und die Cafeteria. Es wurden ca. 8.500 m² Gipskartonwände und 5.600 m² Gipskartondecken in glatter und gelochter Ausführung verbaut. Dazu kam eine Vielzahl zusätzlicher Leistungen wie Geländeraufbauten, Vorstandstheken und Kühldecken in Gipskartonausführung.

Ebenso wurden insgesamt ca. 9.400 m² CAVOPEX Hohlböden verbaut. Durch zahlreiche Belagsoptionen konnte das System den verschiedenen Anforderungen im Gebäude gerecht werden.

]]>
news-4367 Wed, 30 Nov 2016 08:03:00 +0100 Brandschutz im Bestand - TIPmotion® in der Medienakademie https://legacy.lindner-group.com/de_AT/news/artikel/brandschutz-im-bestand-tipmotionr-in-der-medienakademie-4368/ Damit die ARD.ZDF Medienakademie in Nürnberg auch in Sachen Brandschutz auf dem neuesten Stand der Technik ist, wurde nachträglich auf 450 m², verteilt auf vier Stockwerken, die Lindner Brandschutzunterdecke LMD F30 TIPmotion® in den Flur- und Fluchtwegbereichen verbaut. Vor Beginn der Umbaumaßnahmen verschaffte sich die Projektleitung einen Überblick der tatsächlichen Gegebenheiten und Besonderheiten im Bestand. So wurden vorab die Untergründe zur Befestigung der Brandschutzdecke und konstruktive Herausforderungen geklärt. Die Medienakademie verfügt über alle denkbaren Flurkombinationen und Anschlüsse, die ein Deckensystem gewährleisten muss: sowohl Flurerweiterungen und Friesanschlüsse als auch Mittenabhängungen kamen bei diesem Projekt zum Einsatz.

Überzeugende Entscheidungsgrundlagen für die Wahl der Lindner Brandschutzunterdecke LMD F30 TIPmotion® war hier der einfache, werkzeuglose und schnelle Zugang zum Deckenhohlraum. Für schrägverlaufende Deckenflächen wurde eine konstruktive Lösung erarbeitet, damit auch hier der werkzeuglose Abklappmechanismus der einzelnen Deckenelemente einwandfrei funktioniert. Mit einer speziellen Sicherung wird zudem ein ungewolltes Verrutschen der Elemente die Schräge hinab verhindert.

Die Lindner Brandschutzunterdecke mit der Feuerwiderstandsklasse F30 nach DIN 4102-2 sorgt in der ARD.ZDF Medienakademie nicht nur für eine sichere Lösung im Falle eines Brandes. Ausgestattet mit Perforationen dienen die Deckenelemente zudem der Akustik im Gebäude. Um die Flure richtig auszuleuchten fiel die Wahl auf die Leuchte T38/20 für Metall-Brandschutzdecken. Von dieser flachen Spiegelrasterleuchte wurden insgesamt 65 Stück in das Deckenelement integriert. Die werkseitig integrierten Lichtlösungen aus dem Hause Lindner bieten die Vorteile, dass keine Farbabweichung zum Deckenelement oder Schnittstellenprobleme wie Toleranzen oder Beschädigungen beim Einbau entstehen.

Mehr Informationen zu LMD F30 TIPmotion® erhalten Sie auf unserer » Website.

]]>
news-4364 Wed, 23 Nov 2016 14:37:00 +0100 Hoher Klimakomfort im neuen Düsseldorfer Stadtquartier Belsenpark https://legacy.lindner-group.com/de_AT/news/artikel/hoher-klimakomfort-im-neuen-duesseldorfer-stadtquartier-belsenpark-4365/ Im beliebten Stadtteil Düsseldorf-Oberkassel entstand ein neues Quartier zum Wohnen und Arbeiten, darunter das Gebäude MK 2.1/3 mit dem Taufnamen “Belmundo”. Lindner stattete das Gebäue mit Heiz- u. Kühldecken, Holztüren sowie Hohlbodensystemen aus. Durch Parkanlagen und Grünflächen integriert sich das moderne Quartier bestens in den Düsseldorfer Stadtteil. So waren 70 % des Bürogebäudes MK2.1 / MK3 – offiziell getauft auf den Namen „Belmundo“ – bereits zu Baubeginn vermietet.

Neben Lindner Holztüren und Hohlböden kamen in dem vom Architekturbüro SOP geplanten Gebäude verschiedene Plafotherm® Heiz-/Kühldecken zum Einsatz. Auch der Trockenbau wurde hierbei ausgeführt. Das von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) zertifizierte Bürogebäude verfügt über eine Mietfläche von ca. 10.000 m².

Das nachhaltige Gesamtkonzept beinhaltet Plafotherm® Heiz-/Kühldecken, die sowohl im repräsentativen Eingangsbereich als auch in den hellen Büroflächen für hohen Klimakomfort sorgen. In den weitläufigen öffentlichen Bereichen entschied sich der Bauherr für die Gipskartonheiz-/kühldecke Plafotherm® GK VarioFlex mit effizienter Kühlung. In den Bürobereichen fiel die Wahl stattdessen auf Heiz-/Kühldecken aus Metall. Die flexiblen Grundrisse erlauben eine Vielzahl an möglichen Raumaufteilungen – sowohl Einzel- als auch Großraumbüros sind im Bürobereich enthalten. Die eingesetzten Plafotherm® B Bandrasterheiz-/kühldecken lassen dem Mieter auch nach Fertigstellung noch genug Freiheit, um eine nachträgliche Trennwand zu installieren und so neue Bürolösungen zu schaffen. Auch Plafotherm® DS Heiz-/Kühldeckensegel fanden in den offenen Büroflächen Einsatz und sorgen für eine optimale Arbeitsatmosphäre. Die Temperierung und Beleuchtung erfolgt so gezielt über den einzelnen Arbeitsplätzen und Besprechungstischen.

]]>
news-4361 Thu, 17 Nov 2016 12:57:00 +0100 ELTERN zeichnen Lindner aus https://legacy.lindner-group.com/de_AT/news/artikel/eltern-zeichnen-lindner-aus-4362/ Die Zeitschrift ELTERN hat sich auf die Suche nach den familienfreundlichsten Unternehmen Deutschlands gemacht und auch die Lindner Group als einer der "Besten Unternehmen für Familien" prämiert. Was macht einen Arbeitgeber attraktiv, wie und wo kann man Familie und Karriere am besten vereinbaren und würden Sie Ihren Arbeitgeber weiterempfehlen? Flexible Arbeitszeiten, gute Konditionen in der Entlohnung und Karriereplanung, dauerhafte bzw. pragmatische Angebote bei der Kinderbetreuungen, dies waren die Themenbereiche, die im Sommer 2016 von ELTERN und dem Statistik Portal satista bei insgesamt 19.000 Arbeitnehmern zwischen 18 und 40 Jahren abgefragt wurden. Zur Auswahl standen Unternehmen in Deutschland mit mehr als 500 Angestellten in 15 unterschiedlichen Branchen. Die Ergebnisse sind in der aktuellen ELTERN Ausgabe 11/2016 nachzulesen. Auch die Lindner Group gehört zu den Top-Unternehmen im Bereich „Baugewerbe, Rohstoff, Energie und Herstellung von Baustoffen“.

Die Lindner Group überzeugt gerade als familiengeführtes Unternehmen mit familienfreundlichen Arbeitsmodellen, mit Betreuungsangebote für Kinder und der kostenlosen Nutzung von eigenen Ferienhäusern, aber auch mit sozialen Engagement über die Werks- und Firmentore hinaus. Umfassende Weiterbildungsangebote mit innerbetrieblichen Aufstiegschancen und attraktive Sonderleistungen wie Firmenfahrzeugen sorgen für eine überdurchschnittlich lange Betriebszugehörigkeit und einem starken Zusammenhalt innerhalb der Lindner Group.

(Quelle: Beilage "Die besten Firmen für Familien", ELTERN Ausgabe 11/2016)

Mehr Informationen zum » Familienunternehmen Lindner.

]]>
news-4359 Tue, 15 Nov 2016 15:34:27 +0100 Lindner Group at the BAU 2017 trade fair https://legacy.lindner-group.com/de_AT/news/artikel/lindner-group-at-the-bau-2017-trade-fair-4359/ From 16th to 21st January 2017 the Lindner Group will contribute to the colourful atmosphere at the leading trade show for the construction industry, the BAU 2017 in Munich, presenting their comprehensive range of products and services for innovative project solutions in interior fit-out, building shell and insulation technology. Using a selection of recently completed projects, Lindner will showcase the deep expertise of their supply-only and contracting business in specialist disciplines such as fireproofing, acoustics and green building. Lindner will also present several technological and process-related advancements as per this year’s exhibition motto ‘The future of building’, for instance in the field of BIM (Building Information Modeling) and Lean Construction Management. Furthermore, Lindner will be the first construction company to certify their system products according to the Cradle to Cradle® standard.

Lindner invites all BAU visitors to take a seat at the solid wooden tables of their brand-new exhibition booth for a conversation with one of the experienced product or sales managers. While enjoying Bavarian hospitality, guests will get an impression of how the company’s long-standing claim of ‘Building New Solutions’ is turned into practice through product inventions and project-specific solutions.
The appearance at the BAU 2017 will be rounded off by visual content from the new employer branding campaign of the family business from Lower Bavaria.

]]>
news-4339 Wed, 09 Nov 2016 10:01:00 +0100 Neues Messekonzept auf der Orgatec https://legacy.lindner-group.com/de_AT/news/artikel/neues-messekonzept-auf-der-orgatec-4340/ Passend zum Messethema „Arbeit neu denken“ präsentierte die Lindner Group auf der Orgatec 2016 mit einem neukonzipierten Messestand allumfassende Akustiklösungen für Büroausbauten und Gestaltung moderner Arbeitswelten. Massive, maßgefertigte Holztische mit passenden Sitzmöbeln, eine lebendige und variierende Präsentationsfläche für die Produkthighlights und Akustik-Innenausbauprojekte der Lindner Group, aber auch die traditionelle, bayerische Bewirtung lockten die Messebesucher auf den 85 m² großen Messestand. Viel gab es zu sehen und zu hören, aber auch haptisch zu erleben: Neueste Entwicklungen wurden in Form von Handmustern vorgestellt, aber auch direkt im Messestand verbaut. Hauptaugenmerk lag dabei auf umfassenden Akustiklösungen für Boden, Decke und Wand. Im Rahmen des Messestandes wurde ebenfalls die neue Employer Branding Kampagne und die allgemeine Unternehmensstruktur und die verschiedenen Geschäftsfelder der Lindner Group präsentiert.

Ziel des neuen Messekonzeptes ist es, mehr Interaktion zu ermöglichen, um konkret auf die individuellen Fragen und Anforderungen der Besucher eingehen zu können. Ganz nach der Grundausrichtung der Lindner Group, nicht nur hochwertige, zertifizierte Standardsysteme anzubieten, sondern auch jederzeit projektbezogene, innovative Lösungen je nach Kundenwunsch und gestalterischen Vorgaben realisieren zu können.

]]>
news-4336 Wed, 02 Nov 2016 10:04:00 +0100 Weiterbildung als Qualitätsfaktor: Produktworkshops für internationale Mitarbeiter https://legacy.lindner-group.com/de_AT/news/artikel/weiterbildung-als-qualitaetsfaktor-produktworkshops-fuer-internationale-mitarbeiter-4337/ Laufende Weiterbildung spielt bei Lindner eine große Rolle. Ganzjährig finden Vorträge, Trainings und Workshops im In- und Ausland statt – vom Sprachkurs bis zur Excel-Schulung – meistens von Mitarbeitern für Mitarbeiter durchgeführt. Die Vermittlung von Produkt- und Baustellen-Knowhow ist der größte Baustein im Fortbildungsprogramm.

Das jährlich stattfindende Betriebsfest in Arnstorf ist die optimale Gelegenheit, Theorieschulungen und Praxisworkshops für die Besucher aus unseren internationalen Niederlassungen anzubieten. Dabei werden die Produkte ausführlich erklärt und die Eigenschaften der verschiedenen Systeme veranschaulicht. Als Höhepunkt erfolgt dann unter Einweisung die vollständige Montage eines ausgewählten Produkts. Für Mitarbeiter in Vertrieb, CAD und Innendienst sorgt diese handwerkliche Auseinandersetzung mit den weitestgehend bekannten Produkten für ein noch besseres Verständnis der Anwendungsmöglichkeiten und der wichtigsten Unterschiede zu anderen Lösungen.

Das zuständige Produktmanagement Deckensysteme bot in diesem Rahmen zum Beispiel den Kollegen aus Frankreich ausführlich die Möglichkeit, die Metall- bzw. Gipskarton-Heiz-/Kühlsysteme Plafotherm® B 100 und Plafotherm® GK HEKDA im Detail kennenzulernen. Neben der Deckenmontage wurde auch die hydraulische Anbindung und der Aufbau von Regelgruppen erklärt, das Löten und Pressen selbst getätigt und geübt. Der Umgang mit Werkzeugen wie Nivelliergerät, segmentierter Kantbank und Rohrabschneider war ebenfalls Teil des Workshops.

Bei einer Parallelveranstaltung beschäftigten sich einige Mitarbeiter der Lindner USA mit den vielfältigen Bandraster-, Einhänge- und Streckmetalldecken, insbesondere jedoch mit der neuen Lamellendecke LMD-L 608, die auch bei der Montage zu überzeugen wusste.

]]>
news-4326 Wed, 26 Oct 2016 10:20:00 +0200 Hotels mit Charakter – Lindner Mobilier fertigt für Falkensteiner Hotels https://legacy.lindner-group.com/de_AT/news/artikel/hotels-mit-charakter-lindner-mobilier-fertigt-fuer-falkensteiner-hotels-4327/ Bereits für sieben Hotels – aktuell im Falkensteiner Hotel Grand MedSpa Marienbad - beauftragte die Hotelgruppe Falkensteiner Hotels & Residences die Lindner Group mit maßgeschneiderten Einbaumöbeln und kompletten Einrichtungspaketen für Zimmer und öffentliche Bereiche. Jedes der Hotels verfolgt dabei einen eigenen Einrichtungsstil, einen eigenen Charakter. Dabei wurde aber stets höchster Wert auf edlen Materialmix und detailverliebtes, ansprechendes Design gelegt. Das Credo „Inspirierend, innovativ und individuell.“ spiegelt sich in allen Häusern wieder.

Die unterschiedlichen Sonderkonstruktionen und kundenspezifischen Einbauten fertigte Lindner in der eigenen Tischlerei der Tochtergesellschaft Lindner Mobilier s.r.o. in der Slowakei. Auf Wunsch wurden dafür auch individuelle Materialvorlagen, Prototypen oder komplette Musterbereiche erarbeitet und realisiert – immer mit dem professionellen Wissen, Ästhetik mit funktionellen Vorgaben in Brand- und Schallschutz zu verbinden.

Gemeinsame Projekte Lindner Mobilier und Falkensteiner Hotels ­

  • 2008 Hotel Bratislava: Ausbau öffentlicher Bereich, Zimmer ­
  • 2009 Hotel Am Schottenfeld (Wien): Ausbau öffentlicher Bereich, Zimmer ­
  • 2011 Hotel Sonnenalpe (Kärnten): Ausbau öffentlicher Bereich ­
  • 2012 Hotel Schladming: Ausbau öffentlicher Bereich ­
  • 2013 Hotel Wien Margareten: Ausbau öffentlicher Bereich ­
  • 2015 Hotel & Spa Jesolo: Ausbau öffentlicher Bereich
  • ­2016 Hotel Grand MedSpa Marienbad: Ausbau öffentlicher Bereich

Mehr Informationen zu Hotelausbauten finden Sie » hier.

]]>
news-4323 Thu, 20 Oct 2016 15:25:00 +0200 Produktneuheit DryMode: Trockene Verlegetechnik für Bodenfliesen auf Lindner Hohl- und Doppelböden https://legacy.lindner-group.com/de_AT/news/artikel/produktneuheit-drymode-trockene-verlegetechnik-fuer-bodenfliesen-auf-lindner-hohl-und-doppelboeden-4/ Unter dem Namen DryMode bietet die Lindner Group eine revolutionäre Verlegetechnik für Keramikoberflächen an. Sie ermöglicht eine bis zu 50 % schnellere, staubfreie Verlegung von Fliesen – ohne Einsatz von Grundierung und Kleber. Dafür werden Steinplatten oder Keramikfliesen jeder Größe werkseitig mit einer Schicht aus Kork zu einer präzise verarbeiteten Trockenfliese verbunden. Auf glattem Untergrund, idealerweise FLOOR and more® Hohlböden, sind diese Fliesen dann sofort einsetzbar. Einfach verlegen und verfugen – schon 12-24 Stunden nach Verlegung ist die Oberfläche belastbar. Ein umlaufender Rand bei jeder Fliese sorgt dabei für die automatische Ausrichtung des Fugenbilds auf 3 mm Breite. Der Kork wirkt zudem als effektive akustische Entkopplung vom Untergrund.

Bei Umzügen, Mieterwechsel oder Nutzungsänderungen lassen sich die Fliesen rückstandslos schnell entfernen, ohne die Bausubstanz zu beschädigen. Und sollte eine einzelne Fliese beschädigt werden, ist sie binnen Minuten ohne Trocknungszeit ausgetauscht: einfach freilegen, entfernen, neue Fliese einsetzen und verfugen.

DryMode ist natürlich gerade für größere durchgehende Flächen optimal, wie man sie in Bürogebäuden, Museen, Schulen, Hotels, Atrien und Einkaufszentren vorfindet. Hier ist die Flächenleistung bei der Montage sehr hoch.

Die Verlegetechnik ist bereits bei mehreren Projekten erfolgreich zum Einsatz gekommen. So etwa im neuen Mehrzweckkomplex Arabeska in München, wo über 20.000 m² Lindner Doppel- und Hohlböden in den hochwertigen Mieterbereichen, u. a. für die Bosch Sparte BSH Hausgeräte und den Versicherungskonzern Swiss Re, verbaut sind.

Auf NORTEC Doppelböden wurden in einem Gebäudeteil Keramikfliesen im Großformat 1,2 m x 1,2 m mit DryMode installiert. Dabei überzeugte die Technik durch eine extrem kurze Montagezeit ohne Wartezeiten und ein optimales Ergebnis.

Bitte sprechen Sie uns an für weitere Informationen zu DryMode.

]]>