Sanierung und Revitalisierung

Die qualitätsvolle Sanierung bestehender Bausubstanz bildet gegenwärtig und künftig die zentrale Herausforderung der Bauwirtschaft. Im Spannungsfeld zwischen Energieoptimierung, Technik, Wirtschaftlichkeit und Denkmalpflege gilt es, benutzergerechte und ökologische Konzeptlösungen für die Bausanierung und -erhaltung zu finden.

Sanierungsstrategien

Es gilt hierbei die unterschiedlichen an das Projekt gestellten Anforderungen und Rahmenbedingungen zu erfassen, zu bewerten und gegeneinander abzuwägen. Wichtig dabei sind zentrale Nachhaltigkeitsaspekte wie Ökologie, Ökonomie und Nutzergerechtigkeit.

Bauphysikalische Aspekte nehmen bei jeder thermischen Sanierung ein zentrales Themenfeld ein. Einerseits sind bestehende Mängel zu beheben, andererseits ist die korrekte Konzipierung und Ausführung unabdingbar, um aus der Sanierung hervorgehende Folgeschäden zu vermeiden. Ferner steht auch der aktuell eingeführte Energieausweis im Mittelpunkt.

Denkmalpflege

Betrachtungen, wie mit historischer Bausubstanz umzugehen ist, wie ein Denkmal geschichtlich zu beurteilen ist und wie ein historisches Monument bewirtschaftet werden kann.