„Lindner Meets Estonia“ – Netzwerken mit estnischen Partnerfirmen

11.03.2020Lindner News

Die Lindner Group ist weltweit tätig. Auch die Suche nach neuen Partnerfirmen will das Unternehmen ausweiten.

Aus diesem Grund organisierte der Geschäftsbereich Lindner Objektdesign gemeinsam mit den Kollegen der Partnerfirmenbeschaffung und in enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung Estlands sowie der Deutsch-Baltischen Handelskammer eine Informationsveranstaltung.

Unter dem Motto „Lindner Meets Estonia – Networking with Estonian partner companies“ kamen lokale Firmen aus den Bereichen Schiffsbau, Innenausbau, Türen-, Möbel- und Metallbau in die estnische Hauptstadt Tallinn. Aufgrund der vielen Zusagen, fand die Veranstaltung an zwei aufeinanderfolgenden Tagen statt.

Neben der Vorstellung der Lindner Group und des Geschäftsbereichs Objektdesign konnten auch die detaillierten Abläufe des Beschaffungsprozesses bei Lindner gezeigt werden. Die Regionalpräsidentin der Deutsch-Baltischen Handelskammer, Frau Aet Bergmann, sensibilisierte die anwesenden Firmen hinsichtlich der rechtlichen Anforderungen und Besonderheiten vor etwaigen Einsätzen in Deutschland. Nachmittags fand ein offener Austausch mit allen Teilnehmern statt. Abgerundet wurde die erfolgreiche Veranstaltung durch zwei interessante Produktionsbesichtigungen bei einem Hersteller von Wand- und Bodenbelägen aus Echtholz sowie bei einem Türenhersteller. Die Resonanzen zu „Lindner Meets Estonia“ waren äußerst positiv.