Silber-Auszeichnung für Betriebliches Gesundheitsmanagement

08.07.2021Lindner News

Die Qualität des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) der Lindner Gruppe am Hauptsitz in Arnstorf wurde erneut von der AOK Bayern bewertet und mit dem Silber-Standard bestätigt: Lindner habe nachhaltige Strukturen geschaffen und eine erfolgreiche Systematik im BGM eingeführt.

Der firmeninterne Steuerungskreis – bestehend aus wesentlichen Entscheidern und der Koordinatorin Martina Stömmer – verfolgt unter dem Titel "pro.aktiv" dabei das Ziel, Arbeit bzw. die Arbeitsprozesse dauerhaft gesünder zu gestalten. So hat Lindner zum Beispiel mit ergonomischen Maßnahmen im Produktionsbereich eine Verbesserung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stark vorangetrieben: Die kürzlich in Betrieb genommenen Maschinen können mittels einer neuen Be- und Entladehilfe vollautomatisch mit Blechtafeln bestückt werden. Durch das vollautomatische Handling wird die Arbeitssicherheit erhöht und körperliche Belastungen entfallen gänzlich.

Corona bedingt konnten allerdings nicht alle Maßnahmen in den letzten Monaten wie geplant durchgeführt werden – Präventionskurse und ähnliches organisierte man meist als Onlineformate bzw. als Präsenzveranstaltungen in kleineren Gruppen und unter Einhaltung von entsprechenden Abstands- und Hygienemaßnahmen.

Die Übergabe des Zertifikats „Gesundes Unternehmen“ am 05. Juli 2021 durch den AOK-Direktor der Direktion Passau-Rottal-Inn, Richard Kirmaier, fand nur im kleinen Kreis am Standort Arnstorf statt, was die Freude bei BGM-Koordinatorin Martina Stömmer dennoch nicht trübte: „Die Auszeichnung in Silber zeigt, dass wir bereits viele gute Maßnahmen umgesetzt haben und ist Ansporn, auch weiterhin mit vielen kleinen und großen Schritten eine gesunde Arbeitsumgebung für unsere Kolleginnen und Kollegen zu schaffen.“