Sonderfassaden

Glänzend inszeniert.

Lindner ist Ihr kompetenter Partner für Sonderlösungen mit moderner, ausgefallener Architektur. Wir unterstützen Sie von Beginn an und bieten Ihnen alles aus einer Hand. Lindner steht für passgenaue Lösungen und effizientes Bauen mit deutlich weniger Schnittstellen.

Vor Produktionsbeginn werden die Sonderfassaden in unseren TÜV-zertifizierten Laboren und von externen Prüfinstituten unter härtesten Bedingungen getestet. Besonders leistungsfähig ist unsere hochentwickelte Elementbauweise. Durch den hohen Vorfertigungsgrad reduzieren wir die Montagezeiten am Bau extrem.

Projekt Reporte

DLZ Nautilus, Bern

Im Sommer 2011 wurde Lindner beauftragt, die Fassade für ein neues Dienstleistungszentrum der Losinger Marazzi AG zu liefern. Die Montagearbeiten dauerten von November 2011 bis April 2012. Insgesamt wurden an diesem Bürogebäude 4.800 m² Fassadenfläche installiert.

Bauherr: Losinger Marazzi AG
Architekt: Mlzd, Bienne
Fassadenplanung: Reba Fassadentechnik AG, Chur
Fertigstellung: 2012

» Download Projekt Report (PDF)

No. 4 St Paul‘s Square, Liverpool

St. Paul’s Square gehört zu den bedeutendsten Gewerbebauten Liverpools und ist mit acht Stockwerken und insgesamt 10.000 m² an hochwertigen Büroflächen der Mittelpunkt des Liverpooler Geschäftsviertels.

Der No.4 St Paul’s Square wurde mit BREEAM "Excellent" ausgezeichnet und gewann den RICS Award für das beste Geschäftsgebäude im Nordwesten. In Sachen Nachhaltigkeit punktet der Komplex unter anderem mit dem begrünten Dach, seinem wassersparenden Versorgungssystem, eigenen Fahrradstellplätzen und einem Beleuchtungssystem, das 22 % CO2 -Emissionen einspart, während es gleichzeitig die störende Lichtabstrahlung auf ein Minimum reduziert.

Bauherr: English Cities Fund
Projektentwickler: Muse Developments
Auftraggeber: Shepherd Construction
Architekt: RHWL
Fassadenplaner: Buro Happold
Fertigstellungstermin: 2011

» Download Projekt Report (PDF)

Technische Universität Wien - Lehartrakt

Im Sommer 2010 wurde der Lehartrakt als neues Labor- und Institutsgebäude der Technischen Universität Wien auf dem Areal des Getreidemarkts im Zentrum Wiens eröffnet. Der rund 12.800 m² Netto-Grundrissfläche umfassende Neubau dient zukünftig der Fakultät „Technische Chemie“ als neue Lehr- und Forschungsstätte und gliedert sich übergangslos in die bereits vorhandenen Büro- sowie Labortrakte ein. Technische Universität Wien - Lehartrakt

Bauherr: Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.
Architekt: ARGE Hiesmayr - Gallister - Kratochwil
Fertigstellungstermin: 2010

» Download Projekt Report (PDF)

Lindner Hauptgebäude, Arnstorf

Innerhalb von nur wenigen Wochen wurden im Sommer 2010 große Teile der aus den 70er Jahren stammenden Fassade des Lindner Hauptgebäudes in Arnstorf durch Glas-Aluminium- Elementfassaden ersetzt.

Der Betrieb in den betroffenen Büros konnte während der ganzen Bauphase auf Grund der optimal an die Bausituation angepassten Konstruktion und Montage aufrechterhalten werden. Anstatt großer Baugerüste reichte lediglich ein Fahrzeugkran in Kombination mit einer Hebe- bühne aus, um sämtliche Befestigungskonsolen und Elemente zu montieren.

Bauherr: Lindner AG
Architekt: Architekturbüro Konrad Stadler
Fertigstellungstermin: 2010

» Download Projekt Report (PDF)

Peninsula Place, Greenwich, London

Mit diesem Projekt wurde die erste zukunftsweisende Neuentwicklung beim angestrebten Modernisierungsprozess von Greenwich realisiert. Als eines der nachhaltigsten Wirtschaftsgebäude Großbritanniens wurde es von BREEAM mit „Excellent“ ausgezeichnet.

Die großen Bürogebäude, bestehend aus einer Gruppe geschwungener „Flügel“, wurden in einer parkähnlichen Umgebung arrangiert, um so einen öffentlichen Platz neben der O2 Arena zu schaffen. Die Gebäude sind unterschiedlich hoch und mit einer außergewöhnlichen, unregelmäßigen, farbigen Fassade ausgestattet, welche in diesem neuen und fesselnden Stadtteil Londons großes Interesse auf sich zieht.

Bauherr: Greenwich Peninsula Regeneration
Projektentwickler: Lend Lease & Quintain Joint Venture
Generalunternehmer: Bovis Lend Lease
Architekten: Terry Farrell & Partners
Fassadenplaner: Rambolls und Hilson Moran
Fertigstellungstermin: 2010

» Download Projekt Report (PDF)

Harlequin 1, Brentford, London

Innovatives, energieeffizientes Design und ein System mit natürlicher Schwerkraft-Lüftung sind Hauptmerkmale des hochmodernen TV-Produktions-und Bürogebäudes von Sky TV. Dieses große Gebäude (100 m x 50 m) birgt Platz für acht TV Studios und rund 1.350 Mitarbeiter. Beleuchtung und technische Ausstattung der Studios erzeugen eine beträchtliche Menge an Wärme, welche durch außen angeordnete Kamine natürlich abgeführt wird.

Die bei der Fassade verwendeten Materialien wurden von nachhaltig produzierenden Herstellern bezogen und enthalten beachtliche Mengen an Recyclingmaterial. Das Projekt wurde mit BREEAM „Excellent“ und als „Nachhaltiges Projekt des Jahres 2010“ ausgezeichnet.

Bauherr: BSkyB
Projektentwickler: Stanhope
Generalunternehmer: BovisLendLease
Architekten: ArupAssociates
Fassadenberater: Arup Facade Engineering
Fertigstellungstermin: 2010

» Download Projekt Report (PDF)

Baufeld Nord 1, Frankfurt am Main

Mit dem von Schneider + Schumacher entworfenen Objekt wurde das erste Bürogebäude im Frankfurter Europaviertel realisiert. Auf sieben Geschossen entstanden so insgesamt rund 34.000 m² Büro- und Geschäftsflächen. Besonderes Merkmal sind die vier begrünten Innenhöfe, welche durch ihre thermische Funktion den Heizenergiebedarf reduzieren und so die Nachhaltigkeit des Gebäudes unterstützen.

Ein Kennzeichen der Gebäudehülle bildet der Einsatz von Natursteinlisenen, welche der Fassade Tiefe verleihen ohne deren Transparenz zu stören. Als Besonderheit ist außerdem die über dem ersten „Gebäudefi nger“ von Lindner realisierte fahrbare Terrassenüberdachung hervorzuheben, die Dank der filigranen Stütz- konstruktion über dem Gebäude zu schweben scheint.

Bauherr: Vivico Frankfurt Nord 1 Projekt GmbH & Co. KG
Projektsteuerer: omniCon Gesellschaft für Innovatives Bauen mbH
Architekt: Schneider + Schumacher Architektengesellschaft mbH
Fassadenplanung: a+f architektur + fassadenplanung
Fertigstellungstermin: 2010

» Download Projekt Report (PDF)

ZEAG Energie, Energiestandort Heilbronn

Im Jahr 2009 entstand in Heilbronn ein neues Bürogebäude der ZEAG Energie AG, welches insgesamt eine Fläche von 9.400 m² an Nutzfläche bietet. Der Neubau stellt zusätzlichen Platz für 345 Personen bereit und beinhaltet ein öffentlich zugängliches Betriebsrestaurant, das auch von umliegenden Firmen genutzt werden kann.

Ferner wurde hinter dem Verwaltungsgebäude ein Werkstattbau und Garagen mit rund 3.000 m² verwirklicht, in dem unter anderem der Fuhrpark untergebracht ist. Lindner war für das gesamte Projekt verantwortlich. Das Gebäude wurde schlüsselfertig erstellt und an den Bauherren übergeben.

Bauherr: ZEAG Immobilien Verwaltungsgesellschaft mbH
Architekt: rossmann+partner
Fertigstellungstermin: 2009

» Download Project Report (PDF)

Marco Polo Tower, Hamburg

Auf der Elbinsel Großer Grasbrook entsteht die HafenCity, der neue zukunftsweisende Stadtteil Hamburgs. Das im Jahre 2009 größte Stadtentwicklungsprojekt Europas verbindet Wohnen und Arbeiten mit Kultur, Bildung und Freizeit. Mit dem Marco Polo Tower wurde das erste Wohngebäude mit einer Fläche von 6.700 m², verteilt auf 59 Appartements, direkt am Strandkai errichtet.

Die ungewöhnliche Interpretation des Themas „Wohnturm“ macht das Gebäude zu einer Landmarke der HafenCity. Dabei ist der 55 m hohe Tower mit seinen ineinander verschränkten Stockwerken im gesamten Hafenbecken weithin sichtbar.

Bauherr: Projektgesellschaft Marco Polo Tower GmbH & Co. KG
Architekt: Behnisch Architekten
Fertigstellungstermin: 2009

» Download Projekt Report (PDF)

Entwicklungszentrum TRUMPF, Ditzingen

Im Jahr 2009 wurde für das Technologieunternehmen TRUMPF ein neues Entwicklungszentrum am Stammsitz Ditzingen realisiert. Die Neubauten wurden an die bereits bestehenden Gebäude angegliedert, sodass insgesamt das symmetrische Gesamtbild erhalten bleibt.

Mit den neuen Einheiten, die in Verlängerung der bestehenden Gebäudestruktur errichtet wurden, wird das Unternehmen um 34.000 m² Nutzfläche erweitert.

Bauherr: TRUMPF Immobilien GmbH & Co. KG
Architekt: Barkow Leibinger Architekten
Fertigstellungstermin: 2009

» Download Projekt Report (PDF)

Four Elements, Düsseldorf

Im Jahr 2009 entstand das sechsgeschossige Four Elements auf einem ca. 6.000 m² großen Grundstück. Insgesamt wurden ca. 14.700 m² Bruttogrundfläche realisiert. Anspruchsvolle Architektur mit versetzten Fassadenvorsprüngen, unterschiedlichen Geschosstiefen und Gebäudehöhen charakterisieren das Gebäude.

Damit nimmt die Planung des Architekten einen stadtplanerischen Gedanken früherer Jahrzehnte auf. Die Gestaltung des Four Elements korrespondiert mit dem denkmalgeschützten Gebäude von gegenüber und passt das neue Bürogebäude in das Straßenbild ein.

Bauherr: Hochtief Projektentwicklung GmbH, Essen
Architekt: Petzinka Pink Architekten
Fassadenplaner: IGF Zimmermann, Ingenieurgesellschaft für Fassadentechnik und Bauphysik
Fertigstellung: 2009

» Download Projekt Report (PDF)

Hochschule für Musik, Dresden

Im neuen Gebäude der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden entstand ein Konzertsaal, der architektonisch weit über das hinausgeht, was für eine Hochschule üblich ist. Für dieses Projekt, welches aus dem ersten Preis eines Architektenwettbewerbs hervorging, wurden die Architekten Hammeskrause beauftragt.

Im Sinne des Bauherren, der ein stimmiges Ensemble von Alt und Neu suchte, planten sie eine Erweiterung des bestehenden Hochschulgebäudes, eines prachtvollen neoklassizistischen Schulbaus aus der Gründerzeit. Entstanden ist eine eigenständige Ergänzung des bestehenden Gebäudes zur unverwechselbaren Vermittlung von Musik.

Bauherr: Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien-Baumanagement
Architekt: Hammeskrause Architekten
Fertigstellung: 2009

» Download Projekt Report (PDF)

St Paul ́s Square Liverpool

Im Jahr 2008 wurde Liverpool zur “Kulturhauptstadt Europas”ernannt. Bei der Erneuerung des Stadtzentrums spielte dabei der St. Paul ́s Square eine bedeutende Rolle.

Anspruchsvolle Architektur kombiniert mit einer reichhaltigen Mischung aus Fassadenstrukturen, Materialien und Farben charakterisieren das Gebäude.

Bauherr: English Cities F
Architekten: RHWL
Fertigstellungstermin: 2008

» Download Projekt Report (PDF)

Rotunda Birmingham

Als letzter Teil der großangelegten Sanierung am „Bullring“ im Zentrum Birminghams wurde die „Rotunda“ fertig gestellt. Das in den 60er Jahren erbaute Bürogebäude steht unter Denkmalschutz und ist mit seinen 21 Stockwerken ein Wahrzeichen der Stadt.

Die neuen Luxusapartments sind ohne Beeinträchtigung des Geschäftslebens im belebten Einkaufszentrum entstanden. Die Montage der vorgefertigten Fassadenelemente erfolgte mit Hilfe eines am Dach befestigten Krans.

Bauherr: Urban Splash
Generalunternehmer: Urban Splash
Architekten: Glenn Howells Architects
Fertigstellungstermin: 2008

» Download Projekt Report (PDF)

Nexus Place, London EC4

Gewinner des prestigeträchtigen Preises für Aluminium-Vorhang-Fassaden 2009, der vom „Council for Aluminium in Building“ vergeben wurde. Dieses Gebäude, ursprünglich bekannt als „Fleetway House“, steht in der Farringdon Street der Londoner Innenstadt.

Die bestehende 8-stöckige Gebäudestruktur wurde auf 12 Stockwerke erweitert und neu verkleidet. Damit stehen mehr als 14.000 m² an hochwertiger Bürofläche in erstklassiger Lage zur Verfügung.

Bauherr/Entwickler: Tishman Speyer
Generalunternehmer: ISG Interior Exterior
Ausführende Architekten: Sturgis Associates
Fertigstellung: 2008

» Download Projekt Report (PDF)

30 Crown Place, London EC2

Das außergewöhnliche Design macht dieses Projekt zu einer bemerkenswerten Ergänzung der Londoner Skyline. An einer der besten Adressen nahe der Liverpool Street Station bietet dieses Verwaltungsgebäude 17.500 m² Bürofläche.

Entwickler: City Offices
Generalunternehmer: Skanska
Ausführende Architekten: RHWL
Planende Architekten: Horden Cherry Lee
Fertigstellung: 2008

» Download Projekt Report (PDF)

London Heathrow International Airport Terminal 5

Das von der BAA (British Airports Authority) neu entwickelte Terminal 5 des Londoner International Airports in Heathrow, zur alleinigen Nutzung durch British Airways, ist weltweit eines der größten seiner Art und das größte freistehende Bauwerk Großbritanniens.

Das gesamte Terminal verteilt sich auf fünf Ebenen, jede mit einer Größe von zehn Fußballfeldern. Das Erlebnis der Passagiere im Bereich Flughäfen wird völlig neu geprägt und setzt in Bezug auf die Gestaltung des Terminals und der Kundenzufriedenheit neue Standards. Dieses Bauprojekt wird Europa‘s größtem und überfülltestem Flughafen die Abfertigung von weiteren 30-35 Millionen Passagieren jährlich ermöglichen.

Bauherr: BAA plc
Architekten: Rogers Stirk Harbour + Partners (formally Richard Rogers Partnership) / Pascall & Watson Ltd
Mieter: British Airways plc

» Download Projekt Report (PDF)

Kreuzbauten Bonn

Der moderne und hochwertige Innenausbau der Lindner AG in der von Grund auf sanierten bundeseigenen Liegenschaft wird höchsten Ansprüchen gerecht. Dies zeigt das perfekte Zusammenspiel von stiller Kühlung und Akustik.

Bauherr: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung
Bauleitung: Reichel Ingenieurgesellschaft für Projektmanagement mbH
Architekt: Reichel Ingenieurgesellschaft für Projektmanagement mbH

» Download Projekt Report (PDF)