Digitale Bestandsdokumentation

Vermessung und 3D-Modell aus einer hand

Die Sanierung, Umbau oder Erweiterung von Bestandsbauten bringt einige Vorteile mit sich: Flächenfraß und Ressourcenverschwendung können eingedämmt werden, laufende bzw. zukünftige Kosten reduziert und die vorhandenen Gebäude effizienter genutzt werden. Die Grundlagenermittlung sowie der Planungsprozess sind hingegen oft kompliziert und können böse Überraschungen mit sich bringen.

Um hier auf lange Sicht eine vernünftige Wissensbasis über den Gebäudezustand und die Raumdetails zu erhalten, bietet Lindner eine digitale Bestandsdokumentation mit modernster 3D-Laserscan-Technik an.

Das analoge Bauarchiv wird digital! Das Bestandsumfeld wird einfach, schnell und präzise mit dem 3D-Scanner erfasst. Die daraus resultierenden Punktwolken werden anschließend modelliert und für verschiedene Softwaretools nach Bedarf, in 2D oder 3D (BIM), bereit- gestellt. Diese Daten dienen als Grundlage für die weiterführende Planung.

Wir bieten Architektur in Verbindung mit den erforderlichen Fachplanungsleistung als Generalplaner.

Vorteile der digitalen Bestandsdokumentation mit Lindner:

  • Vermessung + 3D-Modell aus einer Hand, mit diverser Software (Revit, MicroStation etc.) anwendbar
  • schnelles und präzises Aufmaß von komplexen Objekten
  • Digitalisierung von bestehenden Bauarchiven und Plänen
  • Scan-to-BIM: Überführung der Bestandsdaten in BIM-Modelle
  • vereinfachte Dokumentation (Raumbuch, BRI, BGF etc. werden im Rahmen der Umplanung automatisch angepasst.)
  • Fehlervermeidung bei Restrukturierungs- und Umbauplanungen (z. B. Kollisionsprüfung im Vorfeld möglich)
  • Darstellung der Gefahrenabwehrpläne (z. B. Angriffspunkte für die Feuerwehr, Flucht- und Rettungswege) und sonstiger Gebäudeinformationen (Raumnummern und -bezeichnungen, Türnummern, Türklassifikationen etc.)
  • sichere Projektierung mit Festpreisen (pauschal oder nach m² BGF)