DIN-Gebäude

Allgemein

Projekt: DIN-Gebäude
Gebäudetyp: Bürogebäude
Adresse: Burggrafenstraße 6
PLZ/Ort: 10787 Berlin
Land: Deutschland
Unternehmensbereich: Lindner Isoliertechnik & Industrieservice GmbH, Lindner SE | Ausbau Mitte.Ost
Fertigstellung: von 2019 bis 2021

Beschreibung

Projekt: DIN-Gebäude
Beschreibung:

Über 100 Jahre Deutsches Institut für Normung e. V. (DIN), davon rund 50 Jahre der Hauptsitz an der Burggrafenstraße in Berlin – Gründe genug, um sowohl eine (energetische) Komplettsanierung des Ensembles (mit Gebäudeteilen aus den 1960er – 1990er Jahren) anzugehen, als auch ein völlig neue Arbeitswelt für die rund 700 Mitarbeiter zu konzipieren. Ziel war es mit dem passenden, baulichen Rahmen den Wandel der internen Organisation der DIN und somit „neue Normen“ für das 21. Jahrhundert voranzutreiben. Hierfür wurden die kleinteiligen Grundrisse entfernt und das Gebäude auf die statische Grundstruktur zurückgebaut. Auch die Außenfassade wurde neu „eingekleidet“ und mit einem Risalit über 10 Geschosse erweitert. Nun erscheint das neue DIN-Gebäude, nach Plänen von Kim Nalleweg Architekten & klm-Architekten Berlin, als ein ruhiger, monolithischer Block mit hervortretendem Haupteingang mit offenem Foyer, Mitarbeiterrestaurant und Dachterrasse.

2019 erhielt die Lindner Group den Auftrag für den Ausbau der Bürowelten, inklusive Ertüchtigung der TGA und sämtlicher Elektrogewerke. In nur 19 Monaten wurden rund 20.000 m² in moderne, farblich abgestimmte Arbeitswelten mit verschiedenen Arbeitsplatzsituationen geschaffen. Neben hohem Designanspruch setzte man auf hohen Raumkomfort und eine effiziente Funktion. Hier war Lindner nicht nur für den Ausbau zuständig, sondern lieferte auch einen Großteil der verbauten Systeme, wie zum Beispiel Metalldecken, zum Teil als Heiz-/Kühlelemente verbaut, oder akustisch optimierte Wandpaneele. Die Arbeits- und Besprechungsbereiche wurden mit GK-Trennwänden separiert, ergänzt mit Lindner Glastrennwänden bzw. Wandelementen mit Holzoberflächen. Auch die Holztüren und Türenelemente aus Eiche geräuchert stammen von Lindner, genauso wie Sondermöbel für die neu gestalteten Begegnungs- und Pausenzonen. Für einen reibungslosen, termingerechten Ablauf sorgte die Projektabwicklung nach Lean Construction Methoden. Durch die kollaborative und transparente Planung und Steuerung wurde das Projekt, trotz aller Herausforderungen, die eine Sanierung mit sich bringt, gemeinschaftlich erfolgreich abgewickelt.

Baubeteiligte

Bauherr: DIN e.V., Berlin, Deutschland
Projektsteuerung: BJP Ingenieure Leipzig, Leipzig, Deutschland
Generalplanung: KLM Architekten, Berlin, Deutschland
TGA-Planung: Winter Ingenieure, Berlin, Deutschland

Produkte

Estricharbeiten
Bodenbeschichtungsarbeiten
Putzarbeiten
Maler-, Tapezier- und Lackierarbeiten
Fliesen- und Plattenarbeiten
Natur- und Betonwerksteinarbeiten
Stahlbauarbeiten
Außenanlagen
Sanitär
TGA - Technische Anlagen
Isolierarbeiten
Brandschutz
Stahlbauarbeiten
Einrichtung
Sondermöbel
GK-Deckensysteme
Gipskartondecken glatt 2.000
GK-Wandsysteme
Gipskarton-Metallständerwände 12.000
Vorsatzschalen
Metallheiz-/kühldecken
F0 Metalldecken
LMD-E - Einhänge/Flurdecken 4.500
Glastrennwände
Lindner Life Stereo 125
Vollwand
Lindner Logic 100 Timber
Wandverkleidungen
Metall-Akustikelemente 1.300
Stellwände
Türen
Rohrrahmentüren 250 FT2
Holztüren
Objekttüren 350 Stk.

Downloads