Klubhaus Swiss Re

Allgemein

Projekt: Klubhaus Swiss Re
Gebäudetyp: Mehrzweckkomplex
Adresse:
PLZ/Ort: 8002 Zürich
Land: Schweiz
Unternehmensbereich: Lindner SE | Zweigniederlassung Opfikon
Fertigstellung: 2020

Beschreibung

Projekt: Klubhaus Swiss Re
Beschreibung:

Die international tätige Rückversicherungs-Gesellschaft Swiss Re ist Eigentümerin einer umfangreichen Kunstsammlung und unterstützt Kunstprojekte unterschiedlicher Art. So fungiert auch das 1957 eröffnete Swiss Re Klubhaus am Hauptsitz der Gesellschaft in Zürich als Fusion aus Kunst und Architektur. Der denkmalgeschützte Bau dient als Cafeteria, Restaurant und Gästehaus für Kunden.

Die Künstler Pae White aus Kalifornien, Tobias Rehberger aus Deutschland und Jorge Pardo aus Mérida, Mexiko, gestalteten dort Wandflächen auf drei Etagen: Knapp 8.000 große, rautenförmige Keramikfliesen bilden auf insgesamt ca. 800 m² bunte Muster, die sich durch das Gebäude ziehen. Jede der Fliesen besitzt ein Gewicht von etwa 4 Kilogramm und wird von einer Sonderkonstruktion aus Lindner COMPlacq Leichtbauplatten getragen. Die Fliesenraster verlaufen teils ohne Unterbrechung über mehrere Etagen, was ein äußerst genaues Aufmaß ohne Toleranzen nötig machte. Sämtliche Fluchten des Fliesenspiegels sind dabei auf den Raum und die Raster der Deckensysteme abgestimmt. Auch für die Unterkonstruktion der Kacheln im Innenhof des Gebäudes zeichnete Lindner verantwortlich: Diese besteht aus wetterbeständigem Edelstahl. Die Künstlerleuchten dort wurden ebenfalls von Lindner montiert.

Baubeteiligte

Bauherr: Swiss Re Investments AG, Zürich, Schweiz
Architektur: SAM Architekten AG, 8005 Zürich, Schweiz

Produkte

Wandverkleidungen
COMPlacq 800

Downloads